Glasfensterbänke

Moderne Innenraumgestaltung muss nicht teuer sein. Mit meinen neuen Glasfensterbänken ist das auch mal wirklich gut gelungen. Ergebnis Top, hier findest du wie man es machen kann.Fensterbänke sind notwendig, aber absolut kein optisches Highlight. Die Standardvariante (Spanplattenzeugs) kam für mich ohnehin nicht in Frage. Hochwertige Alternativen (Kunststeine wie Helopal etc.) sind teuer und auch nicht wirklich viel schöner, so entstand die Idee Fensterbänke aus Glas zu machen.

Lackiertes Glas ist ja der letzte Schrei. Vor allem als Küchenrückwand statt Fliesen findet es zunehmend Verwendung. Es gibt ein fertiges Produkt namens Lacobel bei jedem Glaser zu kaufen. Diese bieten eine nette Farbkarte, aber leider nur Stärken bis zu 6mm. Nachdem meine längste Fensterbank 3,20m lang ist war mir 6mm Glas einfach zu filigran, weshalb eine andere Lösung nötig wurde.

Ich habe mich also entschieden 8mm Floatglas (= normales Fensterglas) lackieren zu lassen. Ich hab auch Teststücke selber lackiert, was eigentlich kein Problem ist. Auch für den Laien sind optisch sehr hochwertige Ergebnisse mit der normaler Lackwalze möglich. Trotzdem hab ich mich aus Zeitgründen und weil ich ein gutes Angebot vom Glaser bekommen hab enschlossen lackieren zu lassen. Heute würde ich es selber machen.

Als Glas hab ich Optiwhiteglas bestellt, was die edle Optik noch einmal steigert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Edle, moderne und hochwertige Optik. Obs mal eine gebrochene Fensterbank geben wird, wird sich zeigen, aber der Einbau wurde so gemacht, dass ein nachträglicher Wechsel auch kein Beinbruch wäre. (Update nach 3 Jahren Nutzung. Kein Bruch bisher, trotz Kindern 😉

Preislich liegt das Ganze eigentlich nicht höher als hochwertige Fensterbretter. Mit normalem Glas und selber lackieren liegt man eher im Bereich von billigen Fensterbänken.

Arbeitsschritte

Offiziellen Einbau gibt es ja keinen, ich beschreibe hier nur wie ich zu meinen Fensterbänken gekommen bin. Natürlich läßt sich das auch ganz anders lösen, ich bin aber eigentlich auch nachträglich zufrieden.

1. Rohbauvorbereitungen

XPS-Platte als spätere Unterlage
XPS-Platte als spätere Unterlage

Ich hab mich entschlossen die Fensterbänke nicht wie üblich vor dem Innenputz zu setzen und dann einputzen zu lassen, sondern sie zuletzt einzubauen. Das vermeidet Glasbruch in der Bauphase, aber auch einen späteren problemlosen Wechsel bei Brüchen.

In die Laibung klebt man vor dem Verputzen eine XPS Platte mit Fliesenkleber, Mörtel oder ähnlichem. Bereits hier wird auf die exakt richtige Höhe der XPS Platte, sowie auf eine absolut ebene Verlegung geachtet. Bei der Höhe richtet man sich nach dem Fenster, bei dem ja unten eine Fensterbankleiste etwas eingerückt ist. Dort lässt sich die Fenserbank ca. einen cm unter das Fenster schieben. Die XPS Platte sollte also um die Glasstärke plus 1-2mm tiefer gesetzt werden. Die 1-2 mm habe ich dann noch mal für eine Zwischenlage verwendet. Wirds etwas zu hoch, läßt sich das XPS auch nachträglich schön schleifen. Ich hab ein leichtes Gefälle Richtung Raum gemacht, was auch bei normalen Fensterbänken üblich ist.

Danach lässt man den Innenputz machen, wobei darauf zu achten ist, dass zwischen Wand und Laibung ein rechter Winkel bestehen sollte. Ist das nicht der Fall kann man später auch die Gläser im Winkel schneiden lassen, was aber Aufpreis kostet. Bei mir hat es gut geklappt, dass alle Laibungen gut im 90° Winkel sind. Danke an die Putzpartie.

Auch Spachtel und Malerarbeiten kann man noch abwarten.

2. Setzen der Fensterbänke

Man bestellt das Glas nach Naturmass. Ich hab ca. 5mm Überstand in den Raum gewählt, was dann in Natura gut aussieht. Auf die XPS Platten wurden noch einmal Matten aus Trittschalldämmung gelegt, wie sie normalerweise zur schwimmenden Verlegung von Parkettböden untergelegt wird. Damit wurden auch noch letzte Unebenheiten etwas ausgeglichen, sowie die Höhe genau so eingerichtet, dass die Fensterbank exakt unter das Fenster schlüpft. Das Glas wird einfach eingelegt und seitlich sowie unten an der Wand mit einer Acrylfuge versehen. Die Fensterbank hält so bombenfest und man könnte sie trotzdem mit 3 Schnitten in 2 Minuten demontieren. Danach noch etwas mit Farbe nachtupfen (Acryl hat nie die exakt gleiche Farbe wie die Wandfarbe :-() und fertig.

Ergebnis

Es ist etwas absolut besonderes und ein optisches Highlight, das nicht mal Mehrkosten verursacht. Sehr empfehlenswert. Meine weisse Variante mit Optwhite Glas sieht toll aus, ich hab mittlerweile auch eine Lösung mit normalem Glas gesehen, die auch sehr schön geworden ist.

Fensterbank aus Glas
Fensterbank aus lackiertem Glas

Fensterbrett aus Glas

P.S.: In den Kinderzimmern hab ich Helopal Fensterbänke was auch gut aussieht und der Beanspruchung sicher besser stand hält 😉

 


  1. Jürgen Richter

    Die Fensterbank aus Glas ist eine tolle Idee, zumal diese Lösung mit aktuellen Platten auf Möbeln und Tischen übereinstimmen kann.
    Meine Frage ist, hast du die Fensterbänke bei einem Glaser bestellt oder gibt es die woanders?

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Hallo Jürgen,

      bei uns verkauft eine Fensterbaufirma Glas auf Maß recht günstig (Die haben aber auch ein eigenes Glaswerk in Tschechien). Glaser sind zum Teil unverschämt.

      Leider kann ich dir auch nicht mehr sagen.

      Antworten
    2. D.W.

      Hallo,
      ich habe beim Stöbern Glasfensterbänke entdeckt und fand sie toll, aber das Angebot eines Glasers war extrem hoch. Nun finde ich ihre Methode spannend und das Ergebnis hat mich überzeugt! Darf ich fragen, von welchem Anbieter sie ihr Glas bezogen haben und vor allem wer ihnen das Glas lackiert hat, der Glasverkäufer selbst?
      Lieber Gruß

      Antworten
      1. comment by losmuchachos
        el muchacho

        Ist eine kleine Fensterfirma bei uns ums Eck, die recht günstig Glas verkauft. Sie beziehen von einer tschechischen Glasfirma. Glaspreise sind etwas undurchschaubar, manchmal unglaublich hoch, und dann wieder vernünftig, Vergleich zahlt sich aus.

  2. Sebastian

    Hallo,
    die sehen super aus, in welcher Farbe hast du das Glas lackieren lassen?

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Ich habs weiß lackiert und würde das auch wieder machen !

      Antworten
  3. Norman

    Hallo,
    die Fensterbänke sehen klasse aus. Da wir selber gerade auf den Geschmack gekommen sind, erlaube ich mir noch ein paar Fragen:

    – habt ihr „normales“ oder ESG-Sicherheitsglas genommen?
    – in welchem RAL-Ton habt ihr die Rückseite der Glasplatten lackieren lassen?
    – welche Trittschalldämmung habt ihr benutzt? Schimmert dieses (oft grün) nicht durch?

    Gruß
    Norman

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Servus Norman,

      normales Glas!

      einfach weiß, grün würde es durchschimmern, wenn man nicht optiwhite glas nimmt. ich finde optiwhite zahlt sich aus. (Mein Bruder hat mit „grünem“ als ist nicht so schön!)

      ichhab einafch so eine weiße plastikunterlage für Laminatböden verwendet, die es im Baumarkt in grossen Rollen gibt.

      Antworten
  4. Alexander

    hallo!

    Darf ich fragen wieso du XPS / EPS verwendet hast und nicht einfach auch die Fläche hast verputzen lassen und darauf das Glas montiert ?

    LG,
    Alexander

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Servus Alexander,

      also mir war es etwas zu heikel lackiertes Glas auf Putz zu legen. Hat man schnell einen Kratzer. Die Putzfläche wird auch nie ganz eben sein, so dass eventuell Punktbelastungen am Glas auftreten. Dann noch ein Blumentopf drauf und „klick“ hat man 2. Fensterbänke. Legt man genug Unterlage dazwischen (würde so 2 Lagen von dieser weissen Parkett-Unterlagsmatte nehmen), dann geht das sicher auch. Das Einarbeiten von XPS/EPS ist aber unproblematisch und kann das auch empfehlen.

      Antworten
      1. Alexander

        Am ersten Foto sieht es so aus als würde das XPS über den Putz überstehen oder zumindest nachdem verputzen bündig abschließen – tut es aber nicht oder ?

        Das XPS ist flächenbündig mit der Rohwand und der Putz geht dann praktisch über die Stirnseite des XPS bis zur Oberkante ?

        Hast du da eine PUtzleiste setzen lassen ?

        LG
        Alexander

      2. comment by losmuchachos
        el muchacho

        Hallo ! Ja sieht tatsächlich so aus, es ist aber natürlich nicht so. Ich hab keine Putzleiste.

  5. Pavel

    Könten Sie so freundlich sein zu veröffentlichen mehr Foto, weil ich bin nicht aus Deutschland und ich verstehe nicht den ganzen Text. Wir möchten das selbe nach Hause machen. Vielen dank!

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Ich habe leider keine weiteren vom Bau. Jetzt ist alles fertig. Aber es ist kein Problem, einfach machen !!

      Antworten
  6. Tanja

    Hallo,
    finde die Fensterbänke echt klasse. Wie sieht es mit Kratzern aus? Sind sie sehr empfindlich?
    Lg,
    Tanja

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Bis jetzt keinerlei Probleme, trotz Kindern. Bei Blumentöpfen haben wir so kleine Filzschoner unten dran.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Richter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.