Quadrocopter selber bauen – selbstgebauter Frame aus Holz

Quadrocopter selber bauen hiess in meinen bisherigen Artikeln ja einen fertigen Frame zusammenschrauben und die Elektronik einzubauen. Hier ein wunderschönes Beispiel, dass man sich durchaus auch einen Frame selber bauen kann. Danke an Werner für die „Freigabe“.

Werner – im Gegensatz zu mir ein Ästhet – wollte sich einen Quadrocopter selber bauen. Dieser sollte aber kein „Kabelungetüm“ werden, was meist das Ergebnis ist, wenn man mit einfachen Frames und selber zusammengestellter Elektronik einen Quadrocopter selber baut. Also entwarf er einen Frame aus Sperrholz. Ein beeindruckendes Ergebnis mit tadellosen Flugeigenschaften.

Elektronik des Quadrocopter

Als Grundlage wurde die Elektronik aus meiner Einkaufsliste zum Quadrocopter selber bauen verwendet.  Nachdem der gesamte Quadro aber kleiner sein sollte wurden nur 8″ Propeller verwendet und dementsprechend auch etwas kleinere Motoren. Flight Control ist die KK2.0 von Hobbyking.

Planungsdetails

Alles sollte „verpackt“ werden, es sollte also kein Kabel etc. zu sehen sein. Das ist auch tatsächlich perfekt gelungen. Auf der Oberseite ist ein kleiner Deckel abnehmbar, unter dem die Flight Control versteckt ist. Im Body wurden die Kabel versteckt. Die Ausleger zu den Rotoren sind hohl und so dimensioniert, dass genau die brushless Regler hineinpassen. So wurde die Verkabelung zu den Motoren ebenfalls völlig verdeckt durch die Ausleger gezogen.

Auf der Unterseite ist ein Batteriefach, dass so genau an die Größe des Akkus angepasst ist, dass man ihn nicht weiter fixieren muss. man steckt ihn nur an und schiebt ihn in das Fach. Dort sitzt er fest im Quadrocopter.

Der Body wurde perfekt an die Rotoren angepasst. Die Rotoren sitzen sehr nahe beisammen. Trotzdem lässt sich der Quadrocopter mit etwas PI Tuning perfekt steuern.

Es wurde eine „Flugzeugform“ angestrebt um die Lage besser erkennen zu können. Deshalb auch das hohe „Leitwerk“ hinten. Ein Trend der sich neuerdings auch bei den Kaufframes durchsetzt. Hauptproblem ist beim Fliegen nämlich die Lageerkennung. Durch diese Form gelingt dies noch über eine deutlich weitere Distanz als bei deutlich größeren Modellen mit Standardframes.

Die Farben wurden so gewählt, weil diese am besten am Himmel erkennbar sind. Schwarz gegen den Himmel, gelb gegen den Boden. Werner ist halt ein RC-Praktiker mit einiger Erfahrung im Bau von Segelmodellen.

Zuerst waren an den Auslegern kleine Klötzchen als Landegestell angebracht. Diese waren aber ersten nicht hoch genug, und wirkten etwas zu plump. Also wurde ein Billiggestell von einem RC-Hubschrauber angebracht. Sieht besser aus und federt besser.

Der Bau erfolgte aus 4mm Pappelsperrholz. Alles händisch ausgeschnitten, mit normalem Holzleim verleimt, verschliffen und lackiert.

Verbesserungsmöglichkeiten für den Quadrocopterframe Selbstbau

Die Motoren sind nur unten an einem Holzplättchen angeschraubt. Setzt man den Quadcopter etwas zu fest auf den Boden, so passiert es immer wieder, dass diese etwas „anknacksen“. Hier sollte man definitiv eine stabilere Befestigung bevorzugen. Ansonsten ist das Ding praktisch perfekt und auch sehr stabil.

Gratulation für dieses coole Modell, ein absoluter Hingucker. Willst auch du deinen selbstgebauten Multikopter präsentieren. Kontaktiere mich, ich freue mich, egal ob Asthetikmodell wie dieses, oder Kabelkrake…


  1. SuperFernster

    Das ist ja eine tolle Seite!

    Antworten
    1. peter

      Dieses Modell kommt meiner Einstellung zu Coptern sehr entgegen.Nach meiner Ansicht sollten Modelle,auch wie in anderen Sparten üblich,auch was fürs Auge sein.( Nichts gegen ausgesprochene Zweckmodelle )In diesem Fall wäre ein Nachbau für mich sehr wahrscheinlich.Es gefällt mir einfach.Ist das ganze so etwas wie eine selbst tragende Karosserie,oder wie ist der innere Aufbau?

      Antworten
      1. comment by losmuchachos
        el muchacho

        Das ist nur eine Hülle aus Sperrholz. Das Teil hat praktisch kein Gewicht. Das hält locker. Wenn ich Gelegenheit habe mach ich Fotos vom Innenleben.

  2. Alex

    SUPER!
    Ich habe vor 25 Jahren das letzte mal was geflogen 🙂 Denke aber es ist wieder mal an der Zeit was für die Seele zu tun und wieder abzuheben.
    Da ich bei Null anfange nach dieser Zeit dachte ich mir ich kann auch gleich mal einen Quadcopter bauen, Eure Einkaufsliste ich wirklich hilfreich, ich muss alles neu lernen. Elektroflug gab es zu meiner Zeit noch gar nicht bzw. steckte in den Kinderschuhen 🙂

    Könnte mir jemand mal eine Art Diagramm, Schema, Zeichnung was auch immer posten um zu sehen was wie und in welcher Reihenfolge wo angesteckt wird? Was z.B. kommt denn genau in das Steuergerät rein und wie wird das mit dem Empfänger verbunden?

    Sorry war früher einfacher….. aber man lernt ja nie aus, oder?

    Sonnige Grüsse
    ALEX

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Guter Einwand. Ich kann mich auch noch an meine Anfangszeit erinnern, wo ich überhaupt keinen Durchblick hatte, wie das jetzt funktioniert. Daher hab ich gleich einen neuen Beitrag gemacht, der hoffentlich genau das erfüllt, was du meinst.

      Antworten
  3. P.matho

    Hallo
    Bin 74,aber immer noch begeistert er Modell-Bauer.Dieses Modell würde ich gerne nachbauen.Sind dazu ,speziell für den Speerholzrahmen und Karosse möglich???
    Mit Gruß
    p.matho………………….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu SuperFernster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.