Mithilfe

du bist selbermacher? egal ob du häuser, papierflieger, leckere kuchen oder sonst was selber machst. hier kannst du dein projekt vorstellen und andere daran teilhaben lassen. schreib mir ein kurzes mail und du kannst deine beiträge ganz einfach selbst machen….


  1. walter Wolf

    Ich baue eine Rundhalle mit Durchmesser 18m. (16eckig). Dort kommen 16 Deckenbalken auf 10ner Metallstützen. In der Mitte kommen die 9m langen Balken zusammen die Dachneigung ist 30 grad. die Breite der Balken sind 8cm. Dazwischen kommenauf Querbalken im Abstand von 1m noch Balken. Das Dach wird abgedeckt mit 2cm Bretter und Dachpappe. Um ein Stütze für die Balken zu haben, plane ich ein 10mm Stahlseil von der Spitze bis zur Stütze die einen Metallschuh in der Mitte des Balkens hochdrückt. Mit Ihrer Aus rechnung eines einzigen Balkens komme ich auf 24cmhöhe. Beim aus rechnen auf qm 238höhe. Können Sie mir weiterhelfen?
    mfG wolf

    Antworten
  2. comment by losmuchachos
    admin

    die berechnung mit fläche ergibt genau das 10fache ??? klingt klar nach einem dimensionenfehler.

    selbstverständlich müßte das ergebnis das gleiche sein !

    mfg

    Antworten
  3. Holzbaustatik

    Also hier handelt es sich bei einer Rundhalle ja um Gratsparren und diese haben Dreieckslasten! Das heißt am First wenig Vertikallast und an der Traufe mehr. Ein Gratsparren mit Spannweite 9,00 m im Grundriß hat bei 30° Dachneigung etwa 7,60 m wahre Länge!
    Es kommt jetzt darauf an an welchem Ort die Halle gebaut wird aber Erfahrungsgemäß erscheint mir ein Querschnitt von 8 x 24 cm inkl. Abgratung bei einer Mittelunterstützung als 2 x 4,50 m oben am First ausreichend aber an der Traufe bei einer Einflußbreite von ca. 3,75 m etwas zuwenig?

    Antworten
  4. Wilhelm Schulte Ostermann

    Hallo und guten Tag (wen auch immer ich hier erreiche)

    Ich möchte eine Halle bauen. Die Betonplatte hat die Abmessung 6m x 16 m.
    Als Stützen habe ich 90mm Stahlrohr mit 8mm Wandstärke.
    Wenn ich die 12 Stahlrohre so aufteile das jeweils 6 Rohre auf die 16m beidseitig verteilt werden was für ein KVH oder Leimbinder kommt dann auf die 16m länge? Rohrabstand wäre ca.2,4m. Nächster Punkt: Die ca.6m Spannweite! Welche Abmessung müssen die Träger (Dachsparren) bei welchem Abstand zueinander haben? Als Bedachungsmaterial wollte ich isoliertes Trapezblech verwenden. Deren Gewicht kenne ich nicht.
    Würde mich freuen wenn sich jemand fände der mir da weiterhelfen kann und will.
    Mit Dank u. Gruß Wilhelm

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Holzbaustatik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.