Office Pod – neues Microoffice

Microoffice als Ergänzung zum Microhome ist ja ein sehr interessantes Feld. Im Prinzip ist Micro-Office sogar deutlich interessanter als Micro-Home. Drum ist es schön mal wieder über ein „Micro“ Projekt im Netz zu stoßen…

Microoffice hat meiner Meinung nach ja extremes Potential. Warum ?

1 – In einer modernen Officewelt ist Flexibilität und Mobilität ein Muss.

2 – Büroraum in guten Lagen und interessanten Städten ist praktisch unerschwinglich.

3 – modernes Design und repräsentativer Charakter des Office ist was wert.

4 – Aktenlager gibts nicht mehr. Heute besteht ein Büro aus Laptop und Handy.

5 – Homework ist sehr im kommen, also einfach dem Bediensteten einen Bürocontainer in den Garten…

usw….

Officepod ist schnell beschrieben. Leider vor allem deswegen, weil praktisch keine Information auf der Homepage verraten wird. Gesagt sei daher nur, dass es super aussieht. Man versucht sowohl optisch, als auch namenstechnisch ein wenig auf die Mac Schiene aufzuspringen. Wunderschönes Teil, das recht durchdacht aussieht. Wer mehr wissen will muss leider anfragen 😉 Aber als optische Inspriationsquelle für moderne Minihäuschen kann das Ganze schon dienen.


  1. Sven

    Da würde ich mich glaube nicht sehr wohl fühlen beim Arbeiten. VIel zu eng und zu wenig Platz, zudem sind die „Fenster“ mMn schlecht platziert – viel günstiger wäre es, die Wand hinter dem Schreibtisch durchsichtig zu gestalten, sodass es offener wirkt, wenn man tatsächlich davor sitzt, und die eigenen Augen zur Entspannung auf fernere Objekte blicken können.

    Antworten
  2. Tina

    wow! die dinger sind cool :). wieviel kostet denn so eins? bestimmt ein vermögen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.