X525 Quadrocopter Anleitung – Teil 3

Um die Beine an die Centerplate zu schrauben sind bereits die ersten elektronischen Basteien notwendig….
Im vorigen Teil der Anleitung wurden ja die 4 Beine fertig montiert. Um diese jetzt mit der Centerplate zu verbinden braucht man bereits einige elektronische Basteleien.

Stecker zwischen Motoren und Reglern

Wer will kann den Motor fix mit den Reglern verlöten, oder man bringt Stecker an. Im Set sind dazu 12 Goldkontaktstecker beigelegt, die leicht zu löten sind. Man muss nur daran denken sie ordentlich mit Schrumpfschlauch oder Isolierband zu isolieren! Jeder Motor ist über 3 Kabel mit dem Regler verbunden. Die Polung bestimmt die Drehrichtung. Dreht der Motor in die falsche Richtung, so muss man nur 2 Kabel umstecken. Häufig kann man aber auch den Regler umprogrammieren, dass er anders dreht.

Die Stecker sind sehr einfach zu löten. Man hält das Kabel in das dafür vorgesehene Loch. Dann erhitzt man den Stecker so stark (am besten Lötkolben in das ganz kleine Loch seitlich am Stecker halten), dass man von oben einfach das Loch mit Lötzinn auffüllen kann. Dann das Ganze mit Schrumpfschlauch isolieren. Die Stecker dürfen keinesfalls unisoliert gelassen werden.

Motor mit Stecker
Motor mit Stecker
X525 Regler mit Stecker. (Schrumpfschlauch noch nicht geschrumpft!)
X525 Regler mit Stecker. (Schrumpfschlauch noch nicht geschrumpft!)

Stromverteiler löten

Wer sich für die Lösung mit dem Kabelbaum von Hobbyking entschieden hat kann diesen Teil auslassen, hat aber dafür später noch mehr mit Kabelsalat zu kämpfen. Ich hab eine Stromverteilerplatine verwendet und gelötet (und es nicht bereut !). Nachdem die Kabel von den Motoren, zu den Reglern und dann weiter zur Stromverteilung zu kurz sind, muss man hier etwas verlängern. Ich hab starre 1,5mm2 Drähte genommen, weil man die gut in Form bringen kann und sie exakt in die Löcher der Stromverteilerplatine passen. (1,5mm2 Drähte sind die Standarddrähte, die am Bau verlegt werden, so was bekommt man also einfach als Rest irgendwo.)

Bei der Platine gibt es einen inneren und einen äußeren Kreis in dem je 8 Löcher sind (für Oktokopter). Jeder Ring ist am Rand noch mit einer Aufnahme für das Kabel zur Batterie verbunden. Man muss also 4 mal Pluspol an einen Ring löten und 4 x Minuspol an den anderen. Wer sich vorher schon ein wenig überlegt, wie das am Ende aussieht (siehe Bild), der kann auch seine Kabel gleich ein wenig im Form bringen.

Zum Anlöten einfach das Kabel durch das Loch stecken und auf der Rückseite mit einem Lötpunkt versehen. Ist ganz einfach, wenn man genug Hände (bzw. eine so genannte 3. Hand) hat. Alles vorher in Form bringen und befestigen, danach Lötkolben so ansetzen, dass er sowohl das Kabel, als auch die Platine erhitzt und Lötzinn auftragen. Sobald alles gang heiss ist verrinnt das Lötzinn gut zwischen der Platine und dem Kabel. Fertig.

X525 Stromverteilung
Stromverteiler mit 1,5mm2 Draht vor dem Verlöten
X525 Stromverteilerplatine löten
erste Lötpunkte fertig
X525 Stromverteiler gelötet
fertig gelötet
X525 Stromverteilerplatine einbauen
So wird sie später eingebaut.

Dann gehört auch noch ein Stecker an die Batteriekabel gelötet. Hier gibt es zahlreiche Steckersysteme. Bei uns am häufigsten sind die Deans T-Plug. Sehr gut aber nicht so verbreitet sind die MPX Stecker. Beim Batteriekabel auf ausreichenden Querschnitt achten. 2,5mm2 wären sicher ein guter Richtwert.

X525 Rahmen fertig bauen

Jetzt kann man den Rahmen des X525 fertig zusammenstellen. Es gibt 3 Glasfaserplatten. Die mit der X525 Fräsung wird unten verwendet, dazwischen kommen die 4 Beine. Darüber die beiden anderen Platten. Die Platten so übereinander legen, dass die viertelkreisförmigen Ausnehmungen übereinander liegen, dann kann man den Rahmen später zusammenklappen. Bevor man die oberen Platten anschraubt muss man die Stromverteilerplatine mit kleinen Abstandhaltern an die Glasfaserplatte schrauben. Theoretisch gibt es die Möglichkeit die Kabel dann zwischen den Centerplates zu führen, aber darauf achten, dass sie nicht im Weg sind, wenn man den Copter zusammenklappt. Ich habe sie oben verlegt. Ist die Stromverteilung mal befestigt, dann kann man auch den Rahmen fertig zusammensetzen. Die restliche Elektronik kann bei zusammengebautem Copter von oben angeschraubt werden.

Center Teile
Center Teile
X525 KK Multicopter Rahmen Zusammenbau
Stromverteilerplatine an den Centerteil angeschraubt.
X525 KK Quadcopter Anleitung
Stromverteiler von oben.
KK5.5 Platine am X525 montieren
KK5.5 Platine mit Abstandhaltern drüber abgeschraubt
X525 V3 Multicopter Rahmen fertig
X525 Rahmen fertig zusammengebaut.

Darüber wird dann später (im Bilde bereits sichtbar) die KK Platine (oder eine andere) mit Abstandhaltern angeschraubt. Hat man die Stromverteilung richtig herum eingebaut geht sich alles mit den kurzen Abstandhaltern aus. Darüber die langen Abstandhalter. An diese wird später oben der Kunststoffschutz befestigt.

Die Regler kann man an den Motoren anstecken und an den Beinen befestigen. Ich hab alles vorerst mit Kabelbindern befestigt. Die Regler werden dann noch programmiert, aber das ist was für den nächsten Teil.


  1. Ich

    Da die Kommentarfunktion auf der Bauteileliste deaktiviert ist, schreibe ich hier.
    Als Hinweis zu der Kaufliste:

    Für die Goldkontaktstecker sollte der Hinweis stehen, dass man sich 20 Stück kaufen muss, da 10 allein nicht reichen.

    Um die LiPo-Betterie zu laden benötigt man ein spezielles Ladegerät.

    Dies sollte man wissen, da man sonst, so wie ich, noch Teile nachbestellen muss.

    Sonst eine hervorragende Anleitung

    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Herzlichen Dank. Du hast recht. Das mit dem Ladegerät ist in den Kommentaren mal erwähnt, aber ich werde eines in die Liste aufnehmen. Das Glück, dass man mit einmal bestellen alles hat haben wohl nur wenige, es wird wohl meistens an irgendeinem Kleinzeug mangeln… Ich hab mindestens 5 mal eingekauft bis ich wirklich alles zusammen hatte. Leider wird das auch die Liste nicht ganz vermeiden können. Danke für die konstruktiven Einwände…

      Antworten
    2. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Ich hab es mir noch mal angesehen. Bei den von mir verlinkten Bauteilen sollten die verlinken Stecker auch reichen. Es hängt davon ab, ob man bereits Stecker am ESC dran hat oder nicht. Weiters ist die Frage ob man entweder vom Akku zum ESC oder vom ESC zum Motor fix verkabelt oder alles mit Goldsteckern macht. Ich werde das etwas besser beschreiben..

      Antworten
      1. Gernot

        Hallo,
        habe Rahmen,Stromverteiler ,KK2.15HC-Bord und Motoren mit Reglern (AirGear 350 von T-Motor)hier. Die Regler haben kein ESC;
        wie kann ich 5-6V für das Bord holen(3S-Lipo)und wo anschliessen?

        Mit freundlichen Grüßen
        Gernot

      2. comment by losmuchachos
        el muchacho

        DU meinst BEC. Das ist schlecht. Ich würde mir EINEN anderen Regler besorgen. Ist vermutlich das einfachste.

  2. Dieter Schröter

    Hallo,
    eine sehr gut beschriebene Anleitung. Eine Frage hätte ich noch. Das massive Kabel zur Stromverteilung ist eine gute Idee, aber wie sicher ist das, weil doch der Rahmen klappbar ist.

    MfG. Dieter

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Um ehrlich zu sein hab ich ihn nie geklappt. Ich hab aber festgestellt, dass starre Kabel (meinst du das mit massiv) überhaupt nicht so ideal sind. Die Lötverbindungen werden irgendwie auf Dauer strapaziert, so dass ich schon welche hatte, die locker werden. Ich würde also keine starren Kabel mehr nehmen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Dieter Schröter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.