X525 KK Teil 2 der Zusammenbau des Rahmens

Im ersten Teil der Serie ging es um den Kauf des Quadrocopters, jetzt bauen wir ihn zusammen.
Zuerst packen wir unser Set mal aus. Folgende Teile sollten enthalten sein bzw. sollte man haben:

1. X525 Teile Check

Motoren

brushless Motor für den X525
Motoren für den X525

Man benötigt 4 Motoren. Im Set sind Befestigungskreuz und passende Schrauben.

Regler

Motorregler für X525
Motorregler für X525

4 Regler mit wenigstens 20A. Bei mir waren diese im Set. Es sollten auf jeden Fall schnelle Regler sein.

Propeller

mögliche Propeller von Hobbyking
mögliche Propeller von Hobbyking

Man braucht 4 Stück Propeller von denen 2 CW (clockwise = im Uhrzeigersinn) und 2 CCW (gegen Uhrzeigersinn) drehen müssen. Im Set sind leider nur schwarze, sinnvoll ist es gemischte Farben einzusetzen, damit man die Fluglage besser erkennen kann.

Rahmen

Der Rahmen besteht aus einem Center in dem die Elektronik versteckt wird, mit 4 Aluauslegern und 4 Motorenaufhängungen. Weiters sind 4 leicht gefederte Beine an den Auslegern, die man als einfaches Landegestell nutzen kann.

Center Teile
Center Teile

Ausleger und Beine
Ausleger und Beine

Flight Control

Flight Control KK 5.5
Flight Control KK 5.5

Im Set ist diese Flight Control KK V5.5

Stecker

Goldkontaktstecker
Goldkontaktstecker

Im Set sind 12 Goldkontaktstecker. Mit diesen bleiben die Motoren abnehmbar bzw. kann man die Drehrichtung durch Umstecken ändern. Nicht unpraktisch im Vergleich zu fix verlöten.

Programmieradapter & Kabel

Programmieradapter & Kabel
Programmieradapter & Kabel

Im Set ist ein Programmieradapter inkludiert. Mit diesem kann man eine Firmware auf das KK Board flashen. Wie das genau funktioniert kommt noch. Verwendet man die KK2.0 von Hobbyking ist das nicht notwendig.
Die Kabel dienen der Verbindung von Empfänger zur Flight Control. Sehr praktisch das Kabel, da von einem auf 3 Stecker gelötet ist, mehr dazu später.

und sonst…

nicht im Set aber unbedingt notwendig ist Schraubensicherungslack. Ich habs erst mal ohne probiert und ein Motor war nach ca. 5 Sekunden Flugzeit locker. Es muss also jede Verbindung von Metall auf Metall ohne selbstsichernde Mutter mit Schraubensicherungslack befestigt werden ! Dazu gibt man einfach ein Tröpfchen Lack auf die Schraube und dreht diese hinein. Fertig.
Weiters sind zu wenige Beilagscheiben im Set. Man kann also gut noch einiges am kleinen Beilagscheiben benötigen.
Dann ist es noch sinnvoll Abstandhalter einzubauen (wo seht ihr gleich). Ich hab hier ein dünnen Alurohr verwendet. Kostet ca 1,50 im Baumarkt pro Meter.

X525 Beine zusammenbauen

Zuerst sollte man mal den Rahmen im groben zusammenbauen. Dazu muss man alle 4 Ausleger montieren. Auf jedem Ausleger wird ein Motor und ein gefedertes Bein montiert.
Zuerst schraubt man die 4 Motoren auf die Glasfaser Halterungsplatten. Man kann auf der Rückseite das Kreuz verwenden oder auch Beilagscheiben, auf alle Fälle benötigt man aber etwas um das Glasfaserteil zu schützen, sonst springt es. Beilagscheiben sind schöner. Schraubensicherung verwenden und fest zuschrauben! Das muss man auch nicht mehr aufmachen.

Motor mit Beilagscheiben festschrauben.
Motor mit Beilagscheiben festschrauben.
Motor fertig auf Halterung
Motor fertig auf Halterung

Dann werden die Federbeine zusammengebastelt. Anhand der Bilder sieht man wie der Aufbau funktioniert. Es werden die beiden Platten nur über Schraube und Mutter zusammengehalten. Ich halte es für besser hier einen Abstandhalter dazwischen zu tun. So kann man auch diese Schrauben ordentlich anziehen. Die Reihenfolge so einhalten sonst spiesst es irgendwo und man muss wider was abschrauben.

1. Feder einhängen

Feder ins richtige Loch einhängen
Feder ins richtige Loch einhängen

2. Motorplatte aufschrauben

Will man den Motor mit Steckern ausstatten, so macht es Sinn diese noch vorher anzulöten. Dies ist im nächsten Teil der Serie genauer beschrieben.

Motorplatte an das Bein schrauben.
Motorplatte an das Bein schrauben.

3. Federbein anbringen

Hier ist es sinnvoll einen Abstandhalter zu verwenden und so diese Schraube auch ordentlich anschrauben zu können.

Federbein anschrauben
Federbein anschrauben

Abstandhalter
Abstandhalter

Federbein einhängen

Das Federbein soll ich relativ locker bewegen können. Dann wird es mit einer 3. Schraube in das freie Ende der Feder eingehängt.
X525_beinfertig1

und fertig. Das Ganze macht man vier mal und schon sind die Beine fertig.

fertige Beine
fertige Beine

weiter geht’s im nächsten Teil…..


  1. Jonas

    Wie komme ich zum nächsten teil der Anleitung?

    Antworten
    1. comment by losmuchachos
      el muchacho

      Unten bei den „das wär auch was für dich“ Links !

      Antworten
      1. Jonas

        Ok Danke

Schreibe einen Kommentar zu el muchacho Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.