Hochbeet schnell selbst gemacht

Phantastische Erträge, schneckenfreier Salat, rückenschonendes Arbeiten und tolle Optik, die den Gemüsegarten zum Prunkstück im Garten werden lässt. Hochbeete sind und bleiben die beste Gemüsebaumethode. Mit wenigen Tipps, die man beherzigen sollte, kann man ein solches auch ganz einfach selber bauen.

Gebaut habe ich das ganze aus altem Holz, das aus diversen Projekten übrig gelieben ist. Problem ist dabei natürlich die Beständigkeit. Holz hält ja fast unendlich lange, wenn es konstruktiv richtig verbaut ist, was aber bei einem mit Erde gefülltem Ding nicht so einfach ist. Bleibt Holz irgendwo ständig feucht oder liegt auf feuchter Erde auf etc. ist es in wenigen Jahren Geschichte. Ewig muss so ein Hochbeet ja auch nicht halten, aber theoretische 15 Jahre möchte ich ihm schon geben bevor es zusammenfällt.

Feuchteschutz:

Nach unten stelle ich die Eckkanter einfach auf Klinkerziegel. Man kann natürlich auch Quadersteine etc. nehmen. Es sollte aber Wasser immer abrinnen und das ganze etwas erhöht sein. Ein Fundment etc. wäre für diesen Fall völlig übertrieben und macht nur mal Probleme beim Entfernen.

Nach innen lege ich eine Noppenfolie ein, wie sie im Kellerbau verwendet wird. Wichtig ist es die Noppen dabei nach außen zu legen. Das Holz bleibt so “hinterlüftet” und kann abtrocknen. Die Noppenfolie wird seitlich grosszügig überlappt und nach unten bleibt das ganze offen. Sollte man Wühlmausprobleme haben etc. kann man sich überlegen unten ein Gitter einzubringen, das sollte dann aber schon etwas stabileres sein.

Konstruktion:

Das Grundgerüst auf Klinkerziegel
Das Grundgerüst auf Klinkerziegel

Ich hab einfach ein Holzgerüst gebastelt und innen mit Brettern beplankt. Ist das Hochbeet sehr lange sollten etwas stärkere Balken über die Länge genommen werden, damit sich das Hochbeet in der Mitte nicht auseinanderwölbt, aber ansonsten sind die Anforderungen an die Konstruktion minimal, weshalb man hier ohne weiters nach Lust und vorhandenem Holz beliebig arbeiten kann.

Befüllung:

Füllung mit Strauchschnitt und Gartenabfällen
Füllung mit Strauchschnitt und Gartenabfällen

Nach dem Einlegen und Befestigen der Noppenbahn kommt unten jede Menge Strauchschnitt etc. rein. Es ist erstaunlich wie viel hier reingeht wenn man das Ganze ordentlich verdichtet. Verzichten würde ich auf giftigen Pflanzenschnitt (Thuja, Buchs, Eibe usw.) Dann kommt ein Kompost/Erdgemisch hinein, wenn verfügbar kann man auch noch eine Lage Pferdemist einbringen. Die ganze Füllung senkt sich mit jedem Jahr etwas auf Grund der Kompostierung des Strauchschnitts. So kann man oben jedes Jahr eine neue Schicht Kompost und Erde auftragen, was weiteres Düngen unnötig macht.

Ergebnis:

Phatastisches Wachstum aller Gemüsearten ohne Schneckenprobleme, rückenschonende Haltung und Besucherneidgarantie ;-)

hochbeet_bepflanzt


  1. Oliver Fakler

    Hallo, eher eine Frage, denn Senf… finde alle Tipps übrigens sehr lesenswert. Aber hier noch eine kurze Frage zum Hochbeet und den Schnecken – wie funktioniert das mit dem “schneckenfrei”. Unser Schnecken kriechen so gut wie überall hoch, warum hier nicht?!

    Danke, Grüße,
    Oliver

    Reply
  2. comment by losmuchachos
    admin

    Hallo Oliver,

    gute Frage, keine Antwort, aber wir hatten noch nie eine Schnecke drin. Keine Ahnung ob deine bessere Kletterer sind. Höhe ist bei uns ca. 60-70cm, dann müßten sie noch über die Randabdeckung, also noch mal ca. 7cm “kopfüber”. Hat sich noch keine angetan.

    lg

    Reply
  3. thomas

    servus, eine Frage: wie kann das Regenwasser abfließen? In Sommern wie diesem wird aus dem Hochbeet doch ein Moorbeet, oder? Danke für eine Antwort!!

    Reply
    1. comment by losmuchachos
      admin

      Servus Thomas,

      unten ist ja offen. Die Noppenfolie liegt nur seitlich, damit das Holz nicht kaput wird, nach unten rinnt das Wasser einfach ab. Ist also kein Problem.

      lg

      Reply
  4. thomas

    ahhhhhhhhhhhhh, bedankt!!!!

    Reply
  5. Andreas Daniel

    Hallo,kannst du mir sagen wie es mit der Stabilität aussieht?
    Wie groß hast du es Gebaut,das es nicht auseinander gedrückt wird?
    Mfg.Andy

    Reply
  6. sunny

    wer hat erfahrung/tipps zu hochbeet auf einer terrasse??? die ist im 3. stock – aslo auch statikthema!? danke!

    Reply

Was meinst du ???

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>